IT Lehrer in Ghana

Ohne Basiswissen im IT-Bereich ist es in der Wirtschaft für junge Leute kaum möglich Fuß zu fassen. Obwohl in Afrika noch lange nicht alle Prozesse der Wirtschaft digitalisiert sind, wie es bei uns in Europa der Fall ist, nimmt auch dort die Bedeutung von IT-Anwendungen stetig zu. Wer Programme wie Word, Excel und weitere Grundlagen beherrscht, hat deutlich bessere Chancen auf einen guten Arbeitsplatz. Diese fundamentalen Fähigkeiten ermöglichen Jugendlichen oft den Eintritt in das Berufsleben, doch auch bereits berufstätige Erwachsene profitieren vom IT-Fachwissen in hohem Maße.

Als Freiwilliger mit IT-Affinität kannst Du im Rahmen des Freiwilligendienstes neben der Entwicklungshilfe und vielen weiteren Bereichen auch die Lehrer im IT-Unterricht unterstützen. Wer sich etwas mit den gängigen Computerprogrammen wie Word, Powerpoint und Excel auskennt, kann sein Wissen so an die Schüler in Afrika weitergeben.

Der IT-Unterricht ist für Freiwillige erfahrungsgemäß eine schöne Arbeit mit angenehmer Atmosphäre – denn die Kinder freuen sich enorm über den Unterricht und sind gleichermaßen motiviert, neue Fähigkeiten und neues Wissen zu erlernen. Auf diese Weise unterstützt Du die Kinder in ihrem beruflichen Werdegang, hast einen entspannten Job und lernst im gleichen Zuge ein neues Land kennen. In Ghana warten eine neue Kultur, fremde Menschen und eine atemberaubende Natur darauf von dir entdeckt zu werden!

Du wirst ziemlich schnell merken, dass sich die Schüler im IT-Unterricht meist mit zwei oder sogar mehreren Personen einen Computer teilen müssen. Das liegt daran, dass die Ressourcen der Schulen knapp sind, den Schülern für ihre berufliche Karriere aber dennoch IT-Kompetenzen vermittelt werden sollen. Außerdem sollen Eltern motiviert werden, der Teilnahme ihrer Kinder an einem solchen Kurs zuzustimmen. Nur wenige Haushalte in Ghana verfügen über einen eigenen Computer, weshalb der Computerkurs eine wertvolle Bereicherung für die Schüler ist.

Abgesehen vom Basiswissen über Computerprogramme benötigen Freiwillige keine speziellen Qualifikationen. Gerade bei der Arbeit in der Grundschule wird wenig Fachwissen benötigt.

Teilnehmer mit Erfahrungen

Freiwilligenhelfer mit besonders viel Fachwissen können als IT-Dozenten arbeiten und ihr Wissen in Hinsicht auf Microsoft Office, Website- und Grafikdesign sowie A+, N+ und vielen weiteren Bereichen an einheimische Lehrer oder andere Freiwillige weitergeben.

Preis & Leistungen

Enthalten Nicht enthalten
Transfer vom / zum Flughafen in Accra Hin- & Rückreise
3 Mahlzeiten am Tag (Mo-So) Visum
Unterkunft mit anderen Freiwilligen Reiseversicherung
WLAN Impfungen
24h-Notfallnummer in Deutschland und vor Ort Persönliche Kosten für Freizeit
Wochenendausflüge (Sehenswürdigkeiten von Ghana) Verkehrsmittel u.a.
SIM Karte für dein Handy
Trommel und Tanzunterricht
Einführung in das ausgewählte Projekt
Persönliche Betreuung vom Projektkoordinator und Mitarbeiter
Flugangebot (auf Anfrage)
Professionelle Vermittlung
Vorbereitung vor Ort
Teilnehmerzertifikat

Teilnahmebedingungen:

Einsatzort:

Arbeitsstunden:

Get Life Experience

Get Life Experience